Besucher:   240589
Ein Klick auf Symbol verrät Information

 

Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Wahlen_2019

 

Katastrophenschutz

 

Maerker Kyritz

 

Kyritz West

 

LOGO Klosterviertel

 

Kyritz 2025

 

Stadtinformationsbroschüre

 

Imagefilm

 

Webcam

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

Ausbildungsinitiative

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Gästebuch

223: Eine begeisterte Kyritzerin
04.07.2013, 12:56 Uhr
 
An dieser Stelle ein großes Lob an die Kyritzer Knattermimen für ihr großes Engagement im diesjährigen Stück Kyritz Pyritz. Mit viel Witz und Humor haben sie uns den letzten Samstag Abend versüßt, so dass nach sieben Tagen Regenwetter sogar abends noch die Sonne raus kam. Die Schauspieler und auch die vielen Helfer hinter den Kulissen leisten hervorragende Arbeit im wunderschönen Klostergarten, deren wertvoller Charme unbedingt erhalten bleiben sollte.. Hut ab an alle Freiwilligen, die viel Freizeit investieren, um die Kyritzer und ihre Gäste zu unterhalten. .
 
222: E-Mail
21.06.2013, 12:24 Uhr
 
Auf der Insel tut sich etwas - wenn auch nur für einen Tag! Am 20.07.13 findet ein Bayrischer Abend mit leckerem Essen und Trinken statt. Hoffentlich wird es von vielen Kyritzern angenommen. Ich selbst wohne leider ca. 550km entfernt, habe aber 2 Gutscheine im Internet für die Veranstaltung ersteigert und schenke sie meiner Freundin in Kyritz. Wünsche heute schon ein gutes Gelingen dem Veranstalter (Bios-Bahnhof eG) und den Gästen viel Spass an dem Abend!
 
221: E-Mail
01.06.2013, 21:10 Uhr
 
Ich wohne in Schleswig-Holstein und heute das erste Mal in Kyritz. Was für eine zauberhafte Stadt, ich bin total begeistert.
 
220: Peter Z.
27.05.2013, 15:00 Uhr
 
Ein "Riesen- Dankeschön" allen Beteiligten, besonders aber den Kindern, Lehrern, Erziehern, Eltern und Helfern, die zum 100.Geburtstag der Goetheschule den Gästen zur Festveranstaltung so ein tolles Programm boten. Auch der nächste Tag der offenen Tür wurde für die Besucher zum großen Erlebnis. In liebevoll ausgestalteten Klassenräumen zeigten unsere Schüler, was sie gelernt hatten, gaben qualifizierte Antworten auf die vielen Fragen der Besucher. Besonders der geschichtsträchtige Raum für die Ehemaligen ließ einen manches Mal innehalten, mal nachdenklich, mal belustigt über längst vergangene Zeiten. Es ist gut zu wissen, daß unseren Kindern und Enkelkindern qualifizierte Lehrer und Erzieher zur Seite stehen, die sie zielgerichtet und engagiert aufs Leben vorbereiten. Ihnen soll an dieser Stelle herzlichst gedankt sein.
Und noch etwas; obwohl unsere Goetheschule zum 100. Geburtstag noch eingerüstet war, konnte man auf der gut geräumten Vorderseite schon ahnen, wie sie sich zum Termin der Fertigstellung präsentieren wird: Zu einer der schönsten Schulen des Landes!
 
219: E-Mail
22.05.2013, 12:41 Uhr
 
Es ist schon bedauerlich, daß sich unsere Goetheschule zum 100.Geburtstag als Baustelle präsentiert. Wem das angelastet werden soll, mag dahingestellt sein. Sicherlich hat das Wetter mit eine Rolle gespielt. Was aber gerade zwei Tage vor der Festveranstaltung im Kulturhaus und dem Tag der offenen Tür am 25.5.2013 bauseitig angeboten wird, ist mehr als bedauerlich. Die Stadt kannte alle Termine. Leider hat man nicht genug aufs Tempo gedrückt. So muß der Besucher wahrscheinlich akzeptieren, daß am Samstag einem eine Baustelle zur Besichtigung angeboten wird, die was die Ordnung anbelangt, in einem bedauerlichen Zustand ist. Es ist unverständlich, daß die bauausführenden Betriebe einem so etwas anbieten! Nun, vielleicht wird noch Abhilfe geschaffen.
 
218: Burkhard
12.05.2013, 07:42 Uhr
 
Super Webseite, viel Infos und schöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, zwischen Recklinghausen und Münster
Oder auf: karnickelhausen.de
 
217: E-Mail
10.04.2013, 22:25 Uhr
 
Soviel mir bekannt ist handelt es sich bei diesem Namen um die alte Schreibweise aus dem 18. Jahrhundert. Dieser sollte 1990/91 in die neue Schreibweise ( Nottorstraße ) umbenannt werden, das wurde aber von den damaligen Stadtverordneten abgelehnt.
 
216: E-Mail
18.02.2013, 11:46 Uhr
 
Warum heißt die Nothorstraße so und nicht Not-Tor-Straße? Führt diese Straße nicht zu einem Not-Tor in der Stadtmauer?

mit besten Grüßen an alle Kyritzer
 
215: E-Mail
11.12.2012, 21:26 Uhr
 
Weihnachtsmarkt.
Wo war denn eigentlich die Hygienekontrolle? Z.B. War der Bratwurstgrill nicht abgesichert und vor allem: Mit Geld rumhantiert und dann mit diesen stark verunreinigten Händen Brötchen aufgeschnitten und dann die Bratwurst reingelegt - die noch nicht einmal durchgebraten war ... Einfach widerlich! Es gab dergleichen noch mehr zu entdecken ....
Aber man kann ja nur lernen. Im nächsten Jahr wird bestimmt auch auf die Hygiene geachtet.
Noch ein Meckerer.
 
214: E-Mail
11.12.2012, 16:59 Uhr
 
Weihnachtsmarkt hin, Weihnachtsmarkt her ... durch das schöne Winterwetter, die schönen Häuser am Markt - eine perfekte Kulisse und dann die hässlichen Buden oder Verkaufswagen gleich am Eingang, hätte man die nicht einfach von hinten anhübschen können - etwas Stadtmauer davorgebaut und fertig. Na gut nächstes Jahr. Ach ja eine kleine "REITSCHULE" für die wo die Augen noch strahlen können hat wirklich gefehlt, wann sonst will man denn unbeschwert Pilot, Feuerwehrmann, Prinzessin in 'ner Kutsche oder Busfahrer sein, wenn nicht auf'n Weihnachtsmarkt....Aber alles ist verbesserungswürdig und eines steht fest in einem Jahr kann man viel organisieren - treffen wir uns nächstes Jahr nochmals und sehen weiter.
Vielleicht können sich in der Zeit auch unsere einheimischen Gewerbetreibenden Gedanken machen, zu überbieten ist es durch selbige ganz sicher.
Im übrigen das mit den Feuerkörben war schon zumindest für ERWACHSENE ganz nett und dann wie gesagt bei winterlichen Temperaturen - stellt euch mal vor es wären 10 Grad PLUS gewesen und Regen.
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
Sicherheitsfrage*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.