Sanierung des Schornsteins im Klosterviertel beginnt

Kyritz, den 10.10.2019

Am 16. Oktober wird mit der Sanierung des Schornsteins im Klosterviertel Kyritz begonnen.

Zunächst werden die Fundamente saniert. Diese Arbeiten werden archäologisch begleitet. Nach der Fundamentsanierung wird Mitte November der Schornstein eingerüstet. Dann können defekte Steine ausgetauscht und das Gesims saniert und ergänzt werden. Zuvor gibt es mit der Unteren Denkmalbehörde Abstimmungen zu den Materialien.

Derzeit wird mit der Denkmalbehörde noch eine Lösung für einen Schornsteinaufbau abgestimmt. Bis zur Entscheidung darüber erhält der Schornstein in der derzeitigen Höhe eine Abdeckung.

Die Baupartner Wittstock GmbH sowie Gerüstbau Dr. Ritter aus Perleberg wurden mit den Arbeiten beauftragt. Ziel ist es, die Sanierung des Schornsteins im Frühjahr 2020 zu beenden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sanierung des Schornsteins im Klosterviertel beginnt