Besucher:   329355
Ein Klick auf Symbol verrät Information

 

Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Informationen - Corona

 

Landeplatz Nordwestbrandenburg

 

Katastrophenschutz

 

Maerker Kyritz

 

Kyritz West

 

LOGO Klosterviertel

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

Webcam

 

Bürgerhaushalt

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser


 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

COVID-19: Sechs weitere Todesfälle in Ostprignitz-Ruppin

Kyritz, den 14.01.2021

Mit dem heutigen Tag sind für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin leider sechs weitere Todesfälle zu vermelden, die in Verbindung mit einer COVID-19-Erkrankung stehen. Bei den Verstorbenen handelt es sich um eine Frau Anfang 90 aus Neuruppin, einen Mann aus Lindow im Alter von Anfang 70 sowie um einen Frau Mitte 80 aus Wusterhausen. Außerdem sind drei Frauen im Alter zwischen Mitte 80 und Anfang 90 in einer Betreuungseinrichtung in Witttstock gestorben. Allen Angehörigen und Freunden gilt unsere ganze Anteilnahme. Die Gesamtzahl der Verstorbenen im Landkreis hat sich damit auf 41 erhöht.

 

Die Zahl der Neuinfektionen in Ostprignitz-Ruppin bewegt sich auch heute wieder auf hohem Niveau: Dem Gesundheitsamt sind 66 laborbestätigte COVID-19-Fälle gemeldet worden. Betroffen bei den Einrichtungen sind erneut Mitarbeitende aus dem Pflegebereich in Fehrbellin, ebenso aus dem Hospiz und aus einer Seniorenwohnanlage in Neuruppin. Nach einem positiven Test bei einer mitarbeitenden Person der Kita Storchennest in Linum befinden sich nun ca. 29 Kinder und Mitarbeitende in Quarantäne. Betroffen ist auch die Kita Krümelkiste in Flecken Zechlin, wo nach einem Positivtest 19 Kinder und mehrere Erzieher in Qurantäne gehen müssen. Am Gymnasium Wittstock gibt es nach einem COVID-19-Fall in der Klassenstufe 12 Quarantäne für 31 Schüler und 3 Lehrkräfte. Die Ermittlungsarbeiten des Gesundheitsamtes bezüglich weiterer Kontaktpersonen sind noch nicht abgeschlossen.

 

Mit den heute gemeldeten Neuinfektionen ist die Gesamtzahl der bestätigten COVID-19-Fälle im Landkreis auf 2.220 gestiegen. Davon sind 887 aktive Fälle. Von den 116 Personen, die im Augenblick wegen einer COVID-19-Erkrankung in Krankenhäusern des Landkreises behandelt werden, werden 29 intensivmedizinisch betreut. 9 von ihnen müssen beatmet werden.

 

Die Inzidenzwert liegt laut der Meldung des LAVG derzeit bei 403,6. Dieser Wert wird auch täglich auf dem Dashboard des Landkreises veröffentlicht. Er beschreibt die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten COVID-19-Fälle pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Wie mit der "7-Tage-Inzidenz" umzugehen ist und welche Konsequenzen dieser Wert für die Bevölkerung hat, wird in der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg erläutert.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: COVID-19: Sechs weitere Todesfälle in Ostprignitz-Ruppin