Besucher:   403224
Ein Klick auf Symbol verrät Information
 
Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

 

Befragung der Stadt Kyritz

 

Asyl & Hilfe & Migration

 

Kyritz App

 

Maerker Kyritz

 

Pflege vor Ort

 

Logo

 

Kyritz-West

 

Bürgerhaushalt

 

Informationen - Corona

 

Kyritz handelt

 

Landeplatz Nordwestbrandenburg

 

Katastrophenschutz

 

LOGO Klosterviertel

 

Webcam

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Verbraucherpolitische Strategie: Online-Beteiligung startete vom 16.05. bis 24.06.2022 - Ministerin Nonnemacher: „Wir wollen wissen, wo der Schuh drückt“

Kyritz, den 20.05.2022

Abo-Fallen aufzeigen, AGB-Wirrwarr entzerren, Online-Betrug verhindern – Was sind die drängendsten Anliegen der Verbraucherinnen und Verbraucher im Land Brandenburg? Wie soll moderner Verbraucherschutz in Zukunft aussehen? Für die Fortschreibung der Verbraucherpolitischen Strategie des Landes Brandenburg startet das Verbraucherschutzministerium eine Onlinebeteiligung. Unter www.verbraucherdialog-brandenburg.de können seit 16. Mai und bis zum 24. Juni 2022 alle Brandenburgerinnen und Brandenburger beim Online-Dialog mitmachen.

 

Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher: „Wir laden ein zum offenen Verbraucherpolitischen Dialog. Wir wollen wissen, wie gut sich die Menschen als Verbraucherin oder Verbraucher in Brandenburg geschützt fühlen, wo sie ihre Informationen einholen und an wen sie sich bei Problemen und Fragen wenden. Die Corona-Krise, aber auch die Folgen des Kriegs in der Ukraine führen deutlich vor Augen, wie wichtig effektiver Verbraucherschutz ist. Egal ob es sich um stornierte Reisen oder unzulässige Preiserhöhungen handelt. Ich hoffe auf rege Nutzung unseres Angebots, damit wir ganz konkret erfahren, wo der Schuh drückt.“

 

Unter www.verbraucherdialog-brandenburg.de können online Antworten gegeben werden zu Fragen wie „In welchen Bereichen wünschen Sie mehr Verbraucherschutz“ oder „Was ist Ihnen beim Kauf eines Produktes wichtig“. Zu jeder Frage gibt es Antwortvorschläge. Außerdem können die Zielentwürfe der weiterentwickelten Verbraucherpolitischen Strategie kommentiert werden wie beispielsweise zu den Handlungsfeldern„Sichere Produkte und Rechtsschutz“, „Bildung und Beratung“ oder „Fairer und umweltfreundlicher Konsum“.

 

Die Ergebnisse fließen ein in die Weiterentwicklung der Verbraucherpolitischen Strategie des Landes Brandenburg, die bis zum ersten Halbjahr 2023 vorliegen soll.

 

Die Verbraucherpolitische Strategie des Landes Brandenburg in ihrer jetzigen Form wurde im Juni 2018 vom damaligen Kabinett beschlossen. Sie gibt den Rahmen für das verbraucherpolitische Handeln der Landesregierung vor und ist damit ein fester Bestandteil der Verbraucherpolitik des Landes Brandenburg. Mehr Informationen: https://msgiv.brandenburg.de/msgiv/de/themen/verbraucherschutz/verbraucherpolitik/verbraucherpolitische-strategie/

 

Verbraucherschutz der Zukunft

Verbraucherschutz der Zukunft Verbraucherschutz der ZukunftVerbraucherschutz der ZukunftVerbraucherschutz der Zukunft

 

Bild zur Meldung: Verbraucherpolitische Strategie: Online-Beteiligung startete vom 16.05. bis 24.06.2022 - Ministerin Nonnemacher: „Wir wollen wissen, wo der Schuh drückt“