Besucher:   410359
Ein Klick auf Symbol verrät Information
 
Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Kyritz App

 

Termin online buchen

 

Schöffenwahl 2023

 

Maerker Kyritz

 

Pflege vor Ort

 

Logo

 

Kyritz-West

 

Katastrophenschutz

 

Asyl & Hilfe & Migration

 

Kyritz handelt

 

Landeplatz Nordwestbrandenburg

 

kulturklosterkyritz

 

Webcam

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Bürgerhaushalt

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

"Die Erde - ein uns geliehenes Land"

06.01.2023 bis 27.02.2023

Die neue Ausstellung im Kulturhaus Kyritz zeigt Drucke der Kunstwerke von Isolde Selbach. Die Werke sind zu den Öffnungszeiten des Kulturhauses zu sehen.

 

Die Werke bestehen aus Pastellkreidegemälden, die sie kombiniert mit ausgewählten Zitaten aus den Schriften u.a. der Bahai, derer eine sie selbst wurde. Durch die Kombination der Medien ‚Gemälde‘ und ‚Schrift‘ sollen die Bilder beim Betrachten nicht nur faszinieren, sondern durch die dazugehörigen Texte auch zum Nachdenken anregen. Der Künstlerin geht es insbesondere um den interreligiösen Gehalt der Zitataussagen, die im Kern so in allen  Religionen der Welt zu finden sind.

 

19 Kunstwerke werden in der Ausstellung präsentiert, initiiert und organisiert durch das Holzhausener Ehepaar  Hartmut und Elke Hanke, die ebenfalls Bahai sind. Die Kunstdrucke sind dabei zum Teil auf Staffeleien auf Sackleinen gespickt. Weitere Bilder sind den Besuchenden auf Hockern stehend, auf dem Boden oder an Galerieleisten hängend den die Ausstellung Besuchenden zugänglich. Zusätzlich wird in einer Ecke des Kulturhauses an den IKW-Beitrag im Herbst 2022 in Kyritz erinnert: In einem spiralförmigen „Friedensgarten“ im Stile schwäbisch/bayrischer Paradiesgärten wurden durch nachdenklich stimmende Zitate aus allen Hochreligionen die Inschriften der Kriegerdenkmale kritisch beleuchtet und hinterfragt. Hier war bereits unter anderem Selbachs Werk „Die Erde ist nur ein Land und die Menschheit ihre Bürger“ zu sehen.

 

Wichtig ist der Künstlerin, dass die Gemälde immer in Verbindung mit den Zitaten gesehen werden. „Es ist keine Bilderausstellung im eigentlichen Sinne, denn ohne die Zitate verfehlen meine Gemälde ihre Intention,“ so die Künstlerin. „Vielmehr sollen meine Bilder zum Lesen der Texte inspirieren, Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen ins Gespräch kommen und sich Gedanken über die Menschheit und die Welt machen und darüber, wie wir diese etwas besser gestalten können“, erklärt Selbach. Durch die Kombination ihrer Bilder mit Zitaten der ‚höchsten und reinsten Form religiöser Lehre‘, wie Leo Tolstoi sie einmal beschrieb, soll eine geistige Dimension eröffnet sowie dadurch unterschiedlichste Kulturen und Religionen einander nähergebracht werden.

 

Isolde Selbach ist studierte Sonderpädagogin und als Malerin Autodidaktin. 1959 in der Nähe von Hanau geboren, lebt sie seit rund 40 Jahren mit ihrer Familie in der mittelfränkischen Stadt Rothenburg ob der Tauber. Isi malt bereits seit ihrer Jugendzeit und ist über verschiedene Techniken von Naiver- bis zu Glasmalerei, Acryl- und Aquarellmalerei vor rund zwei Jahren zur Pastellmalerei gelangt. Die Faszination des Mediums Pastellfarben liegt für die Künstlerin in der Möglichkeit des dauernden Veränderns beim Auftragen der Farben. Da Pastellkreiden direkt mit den Fingern auf einen speziellen Untergrund aufgetragen werden, entsteht laut der Künstlerin „eine besondere Verbindung zum Medium und Stimmungen lassen sich nachspüren, was zu einer mediationsähnlichen tiefen Entspannung führt.“ Etwa zeitgleich mit der Entdeckung Ihrer Vorliebe der Pastellmalerei hat Isi für sich die Religion der Bahai kennengelernt.

 

Erstmalig wurden ihre Kunstwerke bestehend aus der Kombination der Medien ‚gemaltes Bild‘ und ‚Schrift‘ im Sommer 2022 als Originale in Lauda-Königshofen in der Nähe von Bad Mergentheim ausgestellt. Zwei weitere Ausstellungen mit Originalbildern sollen im Jahr 2023 in Nürnberg folgen. In Planung sind zudem Ausstellungen mit Kunstdrucken der Künstlerin in Bahai-Dorfgemeinschaften in Malaysia.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Kulturhaus Kyritz

Perleberger Str. 8
16866 Kyritz

Telefon (033971) 32952
Telefax (033971) 32952

E-Mail E-Mail:
www.kulturhaus-kyritz.de

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]