Besucher:   343432
Ein Klick auf Symbol verrät Information

 

Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Informationen - Corona

 

Landeplatz Nordwestbrandenburg

 

Katastrophenschutz

 

Maerker Kyritz

 

Kyritz West

 

LOGO Klosterviertel

 

Kyritz handelt

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

Webcam

 

Bürgerhaushalt

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser
 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wohnberechtigungsbescheinigung


Kurzinformationen

Für den Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung ist der Besitz eines Wohnberechtigungsscheins (WBS) unerlässlich. Die zuständigen Stellen sind die Ämter, amtsfreien Gemeinden und kreisfreien Städte.


Beschreibung

Einkommensgrenzen für Sozialwohnungen nach § 9 Abs. 2 WoFG:

  • für einen Einpersonenhaushalt: 15.600,00 €
  • für einen Zweipersonenhaushalt: 22.000,00 €
    • zuzüglich für jede weitere zum Haushalt rechnende Person: 4.900,00 €

gehören zum Haushalt Kinder im Sinne des § 32 Abs. 1-5 Einkommenssteuergesetz, erhöht sich die Einkommensgrenze

  • für jedes Kind um weitere: 2000,00 €.

maßgebliche Wohnungsgrößen:

  • für einen Einpersonenhaushalt: 2 Zimmer oder 50,00 m²
  • für einen Zweipersonenhaushalt: 2 Zimmer oder 65,00 m²
  • für einen Dreipersonenhaushalt: 3 Zimmer oder 80,00 m²
  • für einen Vierpersonenhaushalt: 4 Zimmer oder 90,00 m²

Für jeden weiteren Haushaltsangehörigen erhöht sich die Wohnfläche um 10,00 m² oder einen Wohnraum. Es kann nur ein Antrag auf einen WBS für den angestrebten Hauptwohnsitz gestellt werden.
Der WBS gilt 1 Jahr für das gesamte Land Brandenburg. Haben andere Bundesländer die gleichen Bezugsvoraussetzungen (Einkommensgrenzen, maßgebliche Wohnungsgröße u.s.w.), ist der WBS auch in diesen Ländern gültig.
Antragsberechtigt sind Wohnungssuchende, die rechtlich und tatsächlich in der Lage sind, für sich und ihre Haushaltsangehörigen auf längere Dauer einen Wohnsitz als Mittelpunkt der Lebensbeziehungen zu begründen und dabei einen selbstständigen Haushalt zu führen. Es müssen alle mitziehenden Personen angegeben werden.
Der Antrag muss eigenhändig von allen volljährigen mitziehenden Personen unterschrieben sein.


Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

  • Antragsformular mit den Unterschriften aller mitziehenden volljährigen Personen.
  • Einkommensnachweise der letzten 12 Monate
  • Bewilligungsbescheid der Agentur für Arbeit oder Sozialamt
  • BAFÖG-Bescheid/ Studienbescheinigung
  • letzte Rentenmitteilung
  • Erziehungsgeldnachweis

Für Selbstständige sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Nachweis vom Steuerberater oder letzter Steuerbescheid
  • Versicherungspolicen (Kranken- /Renten- oder Lebensversicherung)

Nachweise über Besonderheiten:

  • Mutterpass
  • Eheurkunde (wenn die Ehe nicht länger als 5 Jahre besteht und keiner der Ehegatten über 40 Jahre alt ist)
  • Schwerbehindertenausweis ggf. mit Bestätigung einer Pflegestufe
  • Nachweise über die Zahlung oder den Erhalt von Unterhalt/ Unterhaltsvorschuss

Kosten

Die Gebühr für die Ausstellung eines WBS beträgt 15,00 €. Im Einzelfall kann auf Antrag Gebührenermäßigung sowie Gebührenbefreiung gewährt werden.


Ansprechpartner


Bürgerservice, Bildung und Soziales

Frau Thormann
Raum 110
Marktplatz 1

Telefon (033971) 85-282
Telefax (033971) 85-299
E-Mail

Frau Triebsch
Raum 110
Marktplatz 1

Telefon (033971) 85-281
Telefax (033971) 85-299
E-Mail

Frau Bading
Raum 117
Marktplatz 1

Telefon (033971) 85-283
Telefax (033971) 85-299
E-Mail


Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).