Besucher:   428356
Ein Klick auf Symbol verrät Information
 
Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest  

                                                                                         

  Wahlen 2024 

 

 Kyritz App 

 

 

 

Termin online buchen

 

Maerker Kyritz

 

Logo

 

 Logo 

 

Pflege vor Ort

 

Seniorenwegweiser

 

Kyritz-West

 

Katastrophenschutz

 

Asyl & Hilfe & Migration

 

Kyritz handelt

 

Landeplatz Nordwestbrandenburg

 

kulturklosterkyritz

 

Webcam

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

  Netzwerk Gesunde Kinder  

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

    

  Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Containeranlage für die Goethe-Grundschule Kyritz

Kyritz, den 23.03.2023

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kyritz hat in einer Sondersitzung am 22. März beschlossen, an der Goethe-Grundschule eine Schulcontaineranlage zu errichten. In dieser sollen zwei Klassenräume für jeweils 30 Schülerinnen und Schüler sowie Sanitärräume untergebracht werden. Die Containeranlage soll bereits zu Beginn des Schuljahres 2023/2024 realisiert und für mindestens sechs Jahre genutzt werden.
 

Zum Hintergrund:

 

Im neuen Schuljahr 2023/2024 werden 453 Schülerinnen und Schüler die Goethe-Grundschule besuchen, darunter 94 Erstklässler (Stand 3. März 2023). Es sollen daher neben den zwei Flexklassen drei statt zwei Regelklassen mit jeweils 22 bzw. 23 Schülerinnen und Schülern gebildet werden.


Dies hat zur Folge, dass an der Grundschule nicht mehr 18, sondern 19 Klassen unterrichtet werden. Nach Aussage der Schulleitung und des staatlichen Schulamtes besteht dadurch ein Bedarf von zwei zusätzlichen Räumen.


Aus den realen Zahlen der Schulanfänger kann abgeleitet werden, dass die Einschülerzahlen ab 2024 wieder rückläufig sind. Ausgehend von der Annahme, dass der Einschulungsjahrgang 2023/2024 bis zu dem Ende der Grundschulzeit konstant mit 4 Zügen, alle anderen Jahrgänge mit drei Zügen laufen, besteht der zusätzliche Raumbedarf bis zum Schuljahresende 2029.


Um die Schule kurzfristig zu entlasten, wurden folgende Möglichkeiten geprüft und mit der
Schulleitung sowie dem Staatlichen Schulamt diskutiert:
- Änderung Raumzuordnung je nach Klassenstärke
- ungenutzten Computerraum als Klassenraum nutzen
- Nutzung der Horträume
- Nutzung von Räumen in Schulen in Trägerschaft des Landkreises OPR (Gymnasium und
Lindenschule)
- Anmietung weiterer externer Räume
- Beschulung von Schülerinnen und Schülern außerhalb der zuständigen Grundschule


Diese Ideen können nach Abwägung jedoch nicht zum Tragen kommen. Im Ergebnis ist festzuhalten, dass eine kurzfristige Entlastung nur durch eine Raumerweiterung in modularer Bauweise möglich ist. Da durch diese am geringsten in die Schulorganisation eingegriffen wird, wird die Containerlösung auch vom Staatlichen Schulamt präferiert.


Um eine Aussage zu den Kosten treffen zu können, wurden im Rahmen einer Markterkundung Angebote abgefragt. Im Ergebnis muss mit Kosten zwischen ca. 300.000 und 450.000 Euro gerechnet werden.

 

Bild zur Meldung: Containeranlage für die Goethe-Grundschule Kyritz