Besucher:   425588
Ein Klick auf Symbol verrät Information
 
Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

                                                                                         

Kyritz App

 

Termin online buchen

 

Maerker Kyritz

 

Logo

 

 Logo 

 

Pflege vor Ort

 

Seniorenwegweiser

 

Kyritz-West

 

Katastrophenschutz

 

Asyl & Hilfe & Migration

 

Kyritz handelt

 

Landeplatz Nordwestbrandenburg

 

kulturklosterkyritz

 

Webcam

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

  Netzwerk Gesunde Kinder  

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Unternehmensbesuch des Landrats bei der Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft

Kyritz, den 24.05.2023
Am 23. Mai waren Landrat von Ostprignitz-Ruppin Ralf Reinhardt, die Kyritzer Bürgermeisterin  Nora Görke, der Kyritzer Wirtschaftsförderer Kai Maslowski und der Referent für Wirtschaftsförderung der REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg Christian Koletzki zu Besuch bei der Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft.
 
Prokuristin Beate Wittkowski  stellte das Unternehmen vor: Die Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft verwaltet mit durchschnittlich zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kyritz und Neustadt (Dosse) im eigenen Bestand insgesamt 1391 Wohnungen, 26 Gewerbeeinheiten und 553 Garagengrundstücke und Gärten. Dazu betreut sie noch 139 Wohnungen, acht Gewerbeeinheiten und 29 sonstige Objekte von anderen Eigentümern. Weiterhin betreibt die Gesellschaft das Kyritzer Strandbad.
 
Beate Wittkowski präsentierte den Gästen zunächst das aktuelle Wohnungsbauprojekt in der Altstadt: die Sanierung von zwei das Stadtbild prägenden Mehrfamilienhäusern an der Ecke Pritzwalker Straße/ Hospitalstraße. Hier entstehen acht Wohnungen. Diese sollen bis Ende des dritten Quartals 2023 bezugsfertig sein.
 
Im Kyritzer Strandbad tauschten sich die die Vertreter der Wohnungsbaugesellschaft mit den Gästen anschließend zu aktuellen Herausforderungen wie beispielsweise die demografische Entwicklung, steigende Heiz- und Energiekosten, das Erneuerbare-Energien-Gesetz, das geplante Heizungsgesetz, Leerstand in einigen Objekten, nur schwer zu befriedigende Nachfrage nach besonderen Objekten und die Unterbringung von Geflüchteten aus.
 
 
 
 
 
 

Bild zur Meldung: Unternehmensbesuch des Landrats bei der Kyritzer Wohnungsbaugesellschaft