Besucher:   284220
Ein Klick auf Symbol verrät Information

 

Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Katastrophenschutz

 

Maerker Kyritz

 

Kyritz West

 

LOGO Klosterviertel

 

Kyritz 2025

 

Imagefilm

 

Webcam

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

Ausbildungsinitiative

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Dank den Wahlhelfern

Kyritz, den 31.07.2019

Der 26. Mai 2019 war ein sogenannter Super-Wahlsonntag“. An diesem Tag wurde mit Unterstützung zahlreicher Kyritzer gleichzeitig die Europa-, die Kreistags- und Stadtverordnetenwahl der Stadt Kyritz und in den Ortsteilen von Kyritz auch die Ortsbeiratswahlen durchgeführt. In Kyritz und den Ortsteilen kamen über 120 Personen zum Einsatz, die koordiniert und geschult werden mussten. Für diesen großen Einsatz und durchaus nicht selbstverständliche Engagement bedanken sich bei den vielen Wahlhelfern Wahlleiterin Stephanie Pauly, die stellvertretende Wahlleiterin Daniela Bading und Bürgermeisterin Nora Görke.

 

Stephanie Pauly betont: „Vor Ort haben die Wahlhelfer sehr gute, gewissenhafte und engagierte Arbeit geleistet. Alle Beteiligten waren auf das Äußerste gefordert und eingespannt.“ In manchen Wahllokalen wurde bis in die Nacht hinein gezählt.

 

Viele Bürger und Bürgerinnen haben in den letzten Jahren schon aktiv als Wahlhelfer mitgewirkt. „Nur wer an solchen Tagen schon einmal aktiver Helfer war, weiß um die Anstrengung und die Verantwortung. Wahlhelfer sein bedeutet aber neben dem Stress und der Hektik bei der abendlichen Auszählung, auch Freude, neue Erfahrungen und Geselligkeit“, so Pauly.

 

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer aus der Bürgerschaft, wäre eine erfolgreiche und neutrale Wahlauswertung schlicht nicht möglich. Zum Dank sind die ehrenamtlichen Helfer am 3. August zu einer gemeinsamen Dampferfahrt eingeladen.

 

Die Wahlleiterinnen und die Bürgermeisterin bedanken sich jedoch auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Kyritz, die viele Wochen mit den Vorbereitungen intensiv beschäftigt waren. Ohne die Mitarbeiter der Stadt und anderen öffentlichen Stellen, wären die 16 Urnenwahllokale und das Briefwahllokal mit sechs bis sieben Personen nicht zu besetzen gewesen.

 

Stephanie Pauly hofft, dass sich auch in Zukunft immer genügend Engagierte finden, um die Organisation von Wahlen ermöglichen zu können. Sie betont: „Es ist besonders wichtig, die

Erfahrung auch an jüngere Wahlhelfer weiter zu geben. Vor diesem Hintergrund möchten wir auch die Vereine ansprechen, ob sich in ihren Reihen auch jüngere Freiwillige für die Tätigkeit als

Wahlhelfer finden lassen.“

 

Zu den Aufgaben des Wahlhelfers gehören z. B. die Prüfung der Wahlberechtigung, die Ausgabe der Stimmzettel und die Auszählung der Stimmen im jeweiligen Wahlbezirk. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Für die Auslagen wird ein Erfrischungsgeld gezahlt.

 

Die nächste Wahl steht bereits in naher Zukunft an: die Landtagswahl am 1. September 2019. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich gern bei der Wahlleiterin Stephanie Pauly unter der Telefon 033971 / 85287 oder per Email an recht@kyritz.de melden.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Dank den Wahlhelfern