Besucher:   271562
Ein Klick auf Symbol verrät Information

 

Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Bürgerhaushalt

 

Unser Dorf hat Zukunft

 

Schöller Festspiele

 

Landtagswahl

 

Katastrophenschutz

 

Maerker Kyritz

 

Kyritz West

 

LOGO Klosterviertel

 

Kyritz 2025

 

Stadtinformationsbroschüre

 

Imagefilm

 

Webcam

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

Ausbildungsinitiative

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

WETTBEWERB UMBAU KITA UND NEUBAU NACHBARSCHAFFTSHAUS KYRITZ

Kyritz, den 07.05.2019

Auf Grundlage von Voruntersuchungen hatte sich die Stadt Bad Kyritz für die Erweiterung der Kita Kunterbunt und den Neubau eines Nachbarschaftshauses entschieden. Dabei sollte die Erweiterung der Kita um 40 Hortplätze mit dem Nachbarschaftshaus so verbunden werden, dass beide Einrichtungen Räume, wie beispielsweise Speise­saal/Aula, gemeinsam nutzen können. Angestrebt war ein bestandsorientierter Umbau, wobei bei einer überzeu­genden Neugestaltung der vorhandene Verbinder und der eingeschossige Südflügel zurückgebaut werden konnten.

 

WETTBEWERBSDURCHFÜHRUNG

 

Für die Durchführung des gesamten Wettbewerbsverfahrens - von der Ausschreibung über die Erarbeitung der Auslobung, Durchführung des Rückfragekolloquiums und der Vorprüfung sowie der Organisation und Mitwirkung an der Jurysitzung – wurde als erfahrenes Büro für Wettbewerbsverfahren die ews Stadtsanierungsgesell­schaft mbH Berlin von der Stadt gebunden.

 

Der Wettbewerb wurde als einphasiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren europa­weit ausgelobt und für Architekten/bauvorlageberechtige Ingenieure, bindend mit einem Land­schafts­architekten ausgeschrieben. Auf die auf der EU-Vergabe­plattform angezeigte Wettbewerbsbekanntmachung bewarben sich 15 Architektur- und Landschaftsplanungsbüros. Auf Grundlage der ein­gereichten jeweils drei Referenzentwürfe mit vergleichbaren Planungsaufgaben der Büros aus früheren Jahren wurden 8 Büros aus­gewählt, die am Wettbewerb teilnahmen. Die Stadt hatte von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, im Vorfeld des Wettbewerbs 4 Büros ihrer Wahl für das Verfahren zu setzen, womit insgesamt 12 Büros zur Teilnahme am Wettbewerb Umbau Kita und Neubau Nachbarschaftshaus aufgefordert wurden.

 

Die Wettbewerbsunterlagen für das Verfahren wurden am 03.01.2019 an die Wettbewerbsteilnehmer versandt. Ein Rückfragenkolloquium, verbunden mit einer Standortbegehung, fand am 01.02.2019 mit allen teilnehmenden Büros statt. Zur fristgerechten Abgabe der Arbeiten am 25.03.2019 gingen 12 Entwürfe ein. Ebenso gingen frist­gerecht eine Woche später die für den Wettbewerb geforderten Modelle ein. Anschließend wurden alle Wett­bewerbsarbeiten im Rahmen der Vor­prüfung auf die Einhaltung der formalen und fachlichen Inhalte der Wettbewerbsaufgabe geprüft.

 

Am 06.05.2019 fand von 10.00 – 17.30 Uhr die Jurysitzung statt. Das Preisgericht bestand aus den Fachpreis­richtern

Prof. Dipl.-Ing. Petra Kahlfeldt (Architektin und Vorsitzende)

Dr. Carlo Wolfgang Becker (Landschaftsarchitekt)

Dipl.-Ing. Birgit Wessendorf (Architektin)

sowie den Sachpreisrichtern

Nora Görke (Bürgermeisterin Stadt Kyritz)

Anette Bock (Bauausschuss Stadt Kyritz).

 

Als ständiger stellvertretender Fachpreisrichter war Dipl.-Ing. Roland Poppensieker (Architekt) und als ständige stellvertretende Sachpreisrichterin Carola Waap (Leiterin Kita Kunterbunt) anwesend. Des Weiteren nahm als Sachverständige Anne Wolf-Diederich (Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung) und als Vertreterin der Brandenburgischen Architektenkammer Dipl.-Ing. Heidrun Fleege teil. Als Vorprüfer waren Katharina Iredi (Leiterin Stadtentwicklung und Bauen) sowie B.Sc. Franka Herold, Dipl.-Ing. Rainer Lehmann und Dipl.-Ing. Roland Schmuck vom verfahrens­führenden Büro ews Stadtsanierungs­gesell­schaft mbH in der Jury vertreten.

 

Nach der Konstituierung des Preisgerichts begann die Sitzung mit der Vorstellung der Ergebnisse der Vorprüfung durch das verfahrensführende Büro und einem informellen Rundgang. Im Ergebnis des sich nach der Mittags­pause anschließenden 1. Wertungsrundgangs entschied die Jury, fünf Arbeiten auszuschließen. Im 2. Wertungs­rundgang wurden vier Arbeiten vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.

Damit verblieben drei Arbeiten im Verfahren. Nach einer intensiven fachlichen Diskussion der gesamten Jury wurden die Platzie­rungen der drei Arbeiten der engeren Wahl festgelegt und der Wettbewerbssieger einstimmig beschlossen. Damit änderte die Jury einstimmig die Preisvergabe von ursprünglich vier auf nur drei Preise, wobei das Preisgeld auf die verbleibenden Preisträger aufgeteilt wird. Abschließend erfolgte die Aufhebung der bis dahin bestehenden Anonymität und Ermittlung der folgenden Preisträger:

1. Preis Numrich, Albrecht, Klumpp Architekten, Berlin

2. Preis Schwind & Wolf Architektenpartnerschaft, Berlin

3. Preis  FRÖLICHSCHREIBER Architekten, Berlin.

 

Die Jury empfahl der Stadt, den Wettbewerbssieger mit der weiteren Planung der Wettbewerbsaufgabe zu beauf­tragen.

 

Die Siegerentwürfe sowie auch alle anderen eingegangenen Entwürfe werden für 14 Tage im Kulturhaus Kyritz, Perleberger Straße 8 ausgestellt. Die Ausstellung wird unter Anwesenheit der Preisträger am 17.05.2019 um 11.00 Uhr eröffnet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: WETTBEWERB UMBAU KITA UND NEUBAU NACHBARSCHAFFTSHAUS KYRITZ