Besucher:   240589
Ein Klick auf Symbol verrät Information

 

Facebook   YouTube   Instagram   Pinterest

 

Wahlen_2019

 

Katastrophenschutz

 

Maerker Kyritz

 

Kyritz West

 

LOGO Klosterviertel

 

Kyritz 2025

 

Stadtinformationsbroschüre

 

Imagefilm

 

Webcam

 

Netzwerk Gesunde Kinder

 

Sponsoren

 

Defibrillator Sponsoren

 

Ausbildungsinitiative

 

DIE HANSE

 

Historische Stadtkerne

 

Familienwegweiser

 

Kleeblattregion

Brandenburg vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Interessenbekundung zur Nutzung von Räumlichkeiten im Nachbarschaftshaus der Stadt Kyritz, Werner Straße 1, 16866 Kyritz

Gegenstand der Interessenbekundung

Die Stadt Kyritz plant die Errichtung eines Nachbarschaftshauses für das Quartier Kyritz-West durch Erweiterung des bestehenden Gebäudes der Kita Kunterbunt. Dieses Haus in zentraler Lage an der Werner Straße und in Nachbarschaft zur Kaufhalle soll als sozialer Ankerpunkt im Quartier dienen.

Es ist geplant, in dem neu zu errichtenden Gebäude Gruppenräume (Sportraum) für die Erweiterung der bestehenden Kita und die Küche inklusive Essenbereich unterzubringen. Neben dem Kindergarten hat hier, mindestens während der Laufzeit des Programmes „Soziale Stadt“, das Quartiersmanagement seinen Sitz. Darüber hinaus wäre es wünschenswert, dass an diesem Standort Vereine, Initiativen und soziale Träger familienorientierte Aktivitäten entwickeln. Unsere Voruntersuchungen zum Standort haben ergeben, dass gerade für junge Familien, Kinder und Senioren ein Angebot im Nachbarschaftshaus etabliert werden soll.

Mit diesem Interessenbekundungsverfahren soll frühzeitig ermittelt werden, welche Träger Angebote in dem Nachbarschaftshaus unterbreiten möchten. Gleichzeitig wird den zukünftigen Nutzern angeboten, sich an der Planung zu beteiligen, um möglichst konkrete Vorstellungen zu einem bedarfsgerechten Raumprogramm entwickeln zu können.

 

Grundlagen der Ausschreibung

Im Ergebnis der Standortuntersuchung zum Mehrgenerationenhaus (MGH), Perleberger Straße 10, (vgl. IV/011/2016, SV/021/2017*) wurde festgestellt, dass sich zwei Standorte in Funktionsteilung für die notwendigen sozialen Angebote eignen würden. Neben dem MGH wurde auch die Kita Kunterbunt als geeigneter Standort, besonders für familienorientierte Angebote mit direkter Lage im Stadtteil Kyritz-West ermittelt. Daraus wurde die Idee der Errichtung eines Nachbarschaftshauses (SV/022/2017*) entwickelt.

 

Die Kita Kunterbunt stellt durch die günstige Lage im Quartier eine wichtige Ankernutzung zur Versorgung im nördlichen Teil von Kyritz-West dar. Die baulich-funktionellen Voraussetzungen der Kita und die Grundstücksverhältnisse im Umfeld eröffnen die Möglichkeit, den Standort um die Funktion "Nachbarschaftshaus" zu ergänzen, für die in Kyritz-West dringender Bedarf besteht. Gerade im Hinblick auf junge Familien, Kinder und Senioren wird die Verlagerung entsprechender Funktionen, die gegenwärtig im MGH Perleberger Straße 10 angeboten werden, notwendig, da dieser Personenkreis selten das außerhalb des Stadtteils liegende MGH aufsucht. Zur besseren Erreichbarkeit dieser Zielgruppen bietet sich der Standort der Kita an, da die Familien und Kinder diese regelmäßig aufsuchen. Dadurch entsteht ein Anlaufpunkt mit kurzen Wegen, der gleichzeitig mit der Bündelung von Bildungsangeboten verbunden ist. Für einen effektiven Betrieb sowie niedrige Investitions- und Betriebskosten sind eine hohe Flexibilität des Raumangebotes sowie Mehrfachnutzung vorgesehen.

Das seit Anfang März 2017 bestehende Quartiersmanagement (QM) für den Stadtteil Kyritz-West ist für die Arbeit im Quartier sehr wichtig. Im Integrierten Entwicklungskonzept Kyritz-West heißt es dazu: „Die Funktion des (…) Quartiersmanagements besteht vorrangig in der aktivierenden Stadtteilarbeit und somit in der Aktivierung und Unterstützung lokaler Aktivitäten der Bewohnerinnen und Bewohner und sonstiger Akteure zur Förderung des Zusammenlebens, in der Förderung der Partizipation der Bewohner an Planungsprozessen, in der Vernetzung lokaler Akteure und Initiativen zur Stärkung des Stadtteils, in der Integration von Flüchtlingen sowie neu zugezogener Bewohner in das Stadtteilleben und in der Förderung der Eigenverantwortung der Bewohnerschaft. Durch das Quartiersmanagement sollen nicht nur alle Generationen -von Kindern und Jugendlichen über Erwachsene im erwerbsfähigen Alter bis zu Seniorinnen und Senioren- angesprochen, sondern auch generationsübergreifende und sozialintegrierende Angebote initiiert und entsprechende Initiativen unterstützt werden. Ziel ist die langfristige Verstetigung von Kooperationen und Initiativen in Eigenregie der Bewohnerschaft und Akteure vor Ort.“

 

Das Stadtteilbüro des QM ist temporär im WeltRaum in der Perleberger Straße 39 A untergebracht. Zukünftig soll das QM seine integrative Tätigkeit im Stadtteil verstärken und in Zusammenarbeit mit den Trägern und Vereinen noch intensiveren Kontakt zu den Bewohnern aufnehmen. Das QM soll als Anker und Mittler im Quartier fungieren, sodass die Einordnung des Stadtteilbüros als zentraler Anlaufpunkt für Jung und Alt im zukünftigen Nachbarschaftshaus) von besonderer Bedeutung ist.

Die weitere planerische Vorbereitung von Investitionen am Standort Kita Kunterbunt/ Nachbarschaftshaus, Werner Straße 1, erfordert unter anderem eine Analyse des baulichen Zustands, die Ableitung des Sanierungsbedarfes und ein ganzheitliches Nutzungskonzept mit Raumprogramm.

 

Nach Klärung des Raumprogramms für die Kita und das Nachbarschaftshaus wird die Stadt einen nicht offenen Realisierungswettbewerb ausschreiben, dessen Ergebnis voraussichtlich im 3. Quartal 2018 vorliegen wird. Anschließend wird die Planung vergeben, so dass mit einem Baubeginn im 2. Quartal 2019 zu rechnen ist.

 

Die im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens eingehenden Bewerbungen werden durch die Stadt ausgewertet und in die Erarbeitung des Raumprogrammes für das Nachbarschaftshaus einbezogen. Seitens der Bewerber besteht kein Anspruch auf Berücksichtigung. Alle Bewerber werden über die Entscheidung der Stadt informiert und erforderlichenfalls in die weitere Festlegung des Raumprogrammes des Nachbarschaftshauses einbezogen.

 

Die Veröffentlichung und/oder Übersendung dieser Ausschreibung enthält eine verbindliche Aufforderung zur Abgabe einer Interessenbekundung, die nicht den Bestimmungen der VgV/UVgO/VOB unterliegt.

 

Aufgrund der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren kann kein Anspruch auf Nutzung von Räumen abgeleitet werden.

Termin zur Abgabe

Die im Rahmen der Interessenbekundung zu erstellenden Unterlagen sind schriftlich bei der Stadt Kyritz, Marktplatz 1, 16866 Kyritz oder per Mail unter unter Angabe des Betreffs „Interessenbekundung Nachbarschaftshaus“ bis zum 16. März 2018, 12.00 Uhr, einzureichen. Verspätet eingehende oder unvollständige Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

 

Schriftliche Unterlagen sollen in einem verschlossenen Umschlag mit deutlich sichtbarem Hinweis auf die Interessenbekundung enthalten sein.

Bei Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin Frau Lausch, Amtsleiterin des Amtes für Bürgerservice, Bildung und Soziales, Tel. 033971/ 85-214, zur Verfügung.

 

Sitzungsvorlagen

  IV/011/2016 - Standortuntersuchung Mehrgenerationenhaus Kyritz

  SV/021/2017 - Ergebnis Standortuntersuchung Mehrgenerationenhaus Kyritz

  SV/022/2017 - Soziale Stadt Kyritz-West - Aufwertung Standort Kita Kunterbunt

 

Lageplan
Download  Lageplan

Fragebogen

Download   Fragebogen